Dienstag, 15. April 2014

Sportwoche #1

Hallihallo, 

diese Woche war ich ziemlich fleißig. Nicht nur im Bezug auf Sport, aber das ist ein anderes Thema.. 
Deshalb wollte ich über mein Training der letzten Woche berichten. 

Montag: Tag 1 meiner Woche. 
Wie jeden Montag war ich auch diesmal im Fitnessstudio. Wie immer habe ich mich aufgewärmt, dann meine Kraftübungen gemacht und nachher noch gelaufen. Das ist eigentlich mein Standart-Training in dem es nur wenige Änderungen gibt. Da ich es meistens nicht 2-3 Tage hintereinander zum Sport schaffe (man hat ja noch einen Freund, Freunde, Schule, Arbeit,...) habe ich einen Kraftplan, bei dem ich alle Muskelgruppen trainiere. Ich habe leider nicht die Möglichkeit nur Oberkörper, nur Beine oder so zu trainieren, da ich dafür einfach nicht genug Übungen zusammen bekäme und wie gesagt.. die Zeit. 
Nach meiner montaglichen Krafteinheit war ich auf dem Laufband. Zuerst 20-30 Minuten Walken (14% Steigung, 6.5 km/h) und danach noch ca. 15 Minuten HIIT (5% Steigung, 6.5 km/h bzw. 12 km/h). Puuh, danach hatte ich eine tomatenrote Birne! 
Ja..der Schweiß lief..
Beinpresse
Dienstag: Cardio-Tag
Mein Freund, den ich dienstags normalerweise treffe, hatte leider keine Zeit und so habe ich meine freie Zeit genutzt für eine Cardio-Einheit. Da ich am Vortag alle Muskelgruppen beansprucht habe, wollte ich heute nur ein wenig Laufen. Ich habe zwischen LIT und HIIT überlegt (also low intensive training bzw. high intensive training) und mich dann für LIT entschieden. Dann bin ich 1 Stunde bei 14% Steigung und 6.5 km/h gelaufen, da ich durch den fehlenden Kraftzirkel mehr Zeit hatte.


Mittwoch: Tag 3 - it's muscle day
Das Training von Montag hat sich wiederholt.Nach dem Aufwärmen haben die Kraftübungen gefolgt. Nach der vierten Wiederholung habe ich diesmal die Gewichte um eine Einheit erhöht, damit ich mich nächste Woche endlich wieder steigern kann. Da mein Erfolg im Moment stagniert (obwohl ich mich gesünder ernähre, viel Sport mache, auf Süßes/Cola/Alkohol verzichte) wollte ich meinem Körper neue, schwerere Reize liefern. Ich hoffe, dass dadurch bald wieder mehr Erfolge zu sehen sind. Am Ende des Trainings gab es natürlich wieder eine Laufeinheit: zuerst 15 Minuten Walken (diesmal 15% Steigung, 6.5 km/h) und danach noch 10 Minuten HIIT mit anschließendem 5 Minuten Cool Down. 
Zu Hause habe ich noch ein paar Übungen gemacht: Liegestütze (2x10), Lungees mit Gewicht (2x15 pro Bein), Heel Kicks (2x20) und Bridge Pulse mit Gewicht (2x20)

Danach war ich müde und zufrieden :) 

Donnerstag: Pause 

Freitag: Unwohlsein.. = Pause

Samstag: Training 4
Nach dem Aufwärmen habe ich meinen Kraftzirkel gemacht. Diesmal habe ich bei der 3. und 4. Wiederholung die Gewichte erhöht um meinen Muskeln neue Reize zu geben. Außerdem habe ich noch zwei neue Bauchübungen in mein Training integriert, damit dort meine Muskeln wachsen. Danach habe ich ein 20-minütiges HIIT-Training absolviert.  

Sonntag: Homeworkout 
Da ich viel vorhatte, habe ich nur ein kleines Homeworkout gemacht. Wenn ich morgens (haha, halb 11) aufstehe und noch zu Freunden fahren möchte, habe ich meistens keine Zeit/Lust erst ins Fitnessstudio zu fahren, außerdem gibt es viele Übungen, die ich im Fitnessstudio nicht machen kann bzw. will. Also habe ich nach dem Aufwärmen ein Workout von Blogilates gemacht (dieses). Danach habe ich noch Kniebeugen, Ausfallschritte, gekreuzte Ausfallschritte, Übungen für die inneren Oberschenkel und Liegestütze gemacht. Einmal den ganzen Körper durch. 



Das war auch schon mein Training der letzten Woche! Was sagt ihr zu dem Plan? Zu viel oder zu wenig? 

Liebe Grüße 
Franzi












Kommentare: